Neuigkeiten

Save the Date. Mitgliederversammlung 2022

Nach der Mitgliederversammlung ist vor der Mitgliederversammlung! Schon in wenigen Wochen findet die Mitgliederversammlung 2022 statt. Der Termin ist auf den 28. Januar 2022, 19 Uhr festgelegt. Die offiziellen Einladungen folgen Ende des Jahres.
Wir freuen uns über schriftlich eingereichte Anträge und mögliche Tagesordnungspunkte bis spätestens Ende Dezember an unsere E-Mail-Adresse [email protected].

simul+-Antrag gestellt/LEADER in Vorbereitung

Logo des simul+ Mitmachfonds

Es ist Herbst und viele, viele Förderprogramme rufen zur Teilnahme und Antragstellung für interessante Ideen auf. Eines dieser für Sachsen prominenten Projekte ist der simul+ Mitmachfonds. Unter anderem handelt es sich hier um einen Ideenwettbewerb, für den die einreichende Institution je nach Bewertung der Jury 5.000, 10.000 oder 25.000 Euro erhält. Wir haben uns mit unseren Ideen zur Reaktivierung der Alten Apotheke als Kommunikationsort der beiden Vereine beworben. Mal sehen, wie unsere Idee ankommt. Erste Ergebnisse werden für Ende Februar erwartet.
Nebenbei unterstützen wir den Eigentümer bei der Erstellung von Antragsunterlagen für den kommenden LEADER-Aufruf.

Projekt #Lieblingsplätze für alle kurz vor Fertigstellung

Wer unsere Social-Media-Kanäle verfolgt, bekommt die aktuellen Fortschritte auf der Baustelle mit. Unser Bauprojekt #Lieblingsplätze für alle umfasst die barrierefreie Zuwegung der Sanitäranlagen des Schwesternhauses. Nun stehen die Arbeiten kurz vor dem Abschluss. Schon bald ist es für jede Person möglich, selbstbestimmt und ohne Hilfe die Sanitärräume zu erreichen. Ein wichtiger Schritt für mehr Chancengleichheit, Selbstbestimmung und Würde im Alltag.

Kooperationsvertrag perfekt

Länger als gedacht hat es mit dem gewünschten Kooperationsvertrag zwischen dem Eigentümer, dem Remise e. V. und unserem Förderverein gedauert. Nun ist das Werk von allen unterschrieben und wir versuchen, das Ganze mit Leben zu füllen. Unter anderem werden wir als Förderverein nun das Erdgeschoss der Alten Apotheke als Vereinsräume beziehen und somit Präsenz vor Ort zeigen. Auch für andere Bereiche gelten nun für alle neue Regeln des Zusammenlebens, um die jeweiligen Projekte langfristig planen und umsetzen zu können. Wir freuen uns auf die bevorstehende Zeit.

DSEE fördert unsere neuen Vereinsräume

Hinweisbild auf das Förderprogramm Mikroförderung

So sieht es aus! Mit Hilfe einer schnellen und unbürokratischen finanziellen Förderung im Programm „Mikroförderung“ haben wir nun die Möglichkeit, unsere neuen Vereinsräume im ehemaligen Laden der Alten Apotheke zu möblieren. Es sind zwar noch ein paar Dinge bis zur entgültigen Nutzung zu regeln, aber wir sind sehr zuversichtlich, noch in diesem Jahr alles unter Dach und Fach zu haben. Wir informieren über die Fortschritte auf unseren Social-Media-Kanälen.
Und naturlich danken wir der Deutschen Stiftung für Ehrenamt und Engagement (DSEE) sehr für diese Unterstützung. Wenn doch mal alle Förderanträge so einfach und schnell umzusetzen wären.

Zusammenarbeit mit der TU Dresden

Im Zuge eines interdisziplinären Forschungsprojektes arbeitet der Förderverein mit der TU Dresden, Institut für Germanistik und dem Institut für Landschaftsarchitektur und Gartendenkmalpflege zusammen. Ziele sind unter anderem ein virtuelles 360°-Modell der beiden historischen Schwesternhäuser sowie die gartendenkmalpflegerische Untersuchung des Schwesternhausgartens. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Wir trauern um Rudolf Grunert

Wie wir erfahren haben, ist unser Mitglied Rudolf Grunert bereits am 20. Juli 2021 heimgegangen. Rudolf Grunert war eines der ersten Mitglieder des Fördervereins aus dem Ausland. Nur wenige Wochen nach der Gründung des Vereins trat er mit Wohnsitz Christiansfeld/Dänemark in den Verein ein.

Save the Date: Außerordentliche Mitgliederversammlung 2021

Wie von den anwesenden Mitgliedern beschlossen, lädt der Vorstand des Fördervereins Schwesternhäuser Kleinwelka e.V. am 23.11.2021 um 19 Uhr zu einer außerordnetlichen Mitgliederversammlung in den Kirchensaal der Brüdergemeine Kleinwelka ein. Einlass ab 18:30 Uhr. Angesetzte Dauer: 2 Stunden. Themen sind die in der Mitgliederversammlung eingegangenen, aber auf Grund der Zeit und des Umfangs her nicht behandelten Anträge.

Eine schriftliche Einladung zu dieser Veranstaltung geht den Mitgliedern firstgemäß in den kommenden Tagen zu. Wir bitten um Beachtung.

Mitgliederversammlung 2021

Am 1.10.2021 fand unsere ordentliche Mitgliederversammlung 2021 statt. Aufgrund der Corona-Pandemie ergab sich erst so spät im Jahr die Möglichkeit, sich real und vor Ort zu treffen. Auf den Tagesordnungspunkten standen vor allem der Rechenschaftsbericht des Vorstandes für das erste Jahr des Bestehens des Fördervereins samt Entlastung an. Diese erfolgte mehrheitlich durch die anwesenden Mitglieder.

Bisher arbeitete der Verein mit einem vorläufigen Haushalt für 2021, da es dazu noch keinen Beschluss aller Mitglieder gab. Aber auch hier fand der Vorschlag des Vorstandes die Mehrheit der anwesenden Mitglieder. Somit können wir voraussichtlich den Rest des Kalenderjahres 2021 mit einer soliden Finanzierung der Vereinsarbeit abschließen. Seitens der Mitglieder gab es keine Wünsche, Anregungen und Anträge, die geplanten Mittel anderweitig zu nutzen.

Kontrovers diskutiert wurde die bisherigen Informations- und Beteiligungsmöglichkeiten der Mitglieder. Hier schwankte das Meinungsbild von „elitäre Whatsapp-Gruppen“ bis hin zu „gut informiert“. In der Diskussion wurde klar, dass die bisherigen Informationsmöglichkeiten via Website, E-Mail und Social Media nicht alle Mitglieder gleichermaßen erreichen. Hier bestand der Wunsch, dies zu verbessern.

Ebenso diskutiert wurde der fristgemäß gestellte Antrag auf Wahl eines Beirats. Dies begrüßten alle Anwesenden, hielten aber den Zeitpunkt der Wahl in der stattfindenden Versammlung für nicht geeignet.

Auch wurde nach der Fortführung des im Jahr 2020 innerhalb einer Mitgliederversammlung angefangenen Ideensammlung für ein künftiges Nutzungskonzept des Schwesternhauskomplexes mit Hilfe eines Antrags nachgefragt.

Da bisher für die genannten offenen Punkte ein Austausch aufgrund der Pandemie-Bestimmungen mittelfristig nicht umzusetzen war, beauftragten die anwesenden Mitglieder den Vorstand mit der Einberufung einer außerordnentlichen Mitgliederversammlung noch in diesem Jahr, um die eingegangenen Anträge mit allen Mitgliedern zu diskutieren.

Mit einer Stunde Verspätung schloss die Versammlung um kurz nach 22 Uhr.

Wir bedanken uns bei der Brüdergemeine Kleinwelka für die Nutzung des Kirchensaals sowie bei der Versammlungsleiterin Juliane Naumann sowie der Protokollantin Ulrike Riecke. Es war für der Vorstand eine sehr große Erleichterung, sich auf diese Fachexpertise verlassen zu können.

Vorstand wählt neuen Vorstandsvorsitzenden

Durch den überraschenden Rücktritt der bisherigen Vorstandsvorsitzenden von allen Ämtern musste die bisherige stellvertrende Vorstandsvorsitzende Dorit Kumpe kommissarisch das Amt mit verwalten. Rund drei Wochen später wählten die verbliebenen Vorstandsmitglieder einstimmig Lutz-Wolfram Reiter als neuen Vorstandsvorsitzenden. Entsprechende Änderungen in der Anschrift des Fördervereins, im Eintrag des Vereinsregisters sowie in allen nach außen hin sichtbaren Kommunikationsmöglichkeiten werden nun Stück für Stück geändert.

Der Verein ist daher jetzt unter der neuen Adresse Zinzendorfplatz 6-7 in 02625 Bautzen erreichbar. Sichtbares Zeichen ist der neue Postbriefkasten an der Fassade des Schwesternhauses. Wir bitten um Beachtung.

Nachlese Tag des offenen Denkmals

Was für ein Tag! Die Vorbereitungen des Teams um Ines Seeliger haben sich voll gelohnt. Rund 160 Besucher nutzten das Angebot, die Schwesternhäuser und somit auch den Förderverein näher kennenzulernen. Bei herrlichem Spätsommerwetter konnten wir insgesamt 7 Führungen mit je 20 Personen nach den geltenden Hygienebedingungen der Covid19-Pandemie durchführen. Neben zahlreichen interessanten Gesprächen bot der Förderverein Kleinigkeiten zum Trinken und Essen an. So sorgte der kullinarische Genuss zusammen mit der fachlichen Information für ein bleibenden Sinneserlebnis bei den Besuchern. Der Vorstand bedankt sich bei allen Helfern für deren Engagement. Unser Dank gilt zudem der Brüdergemeine für deren logistische Unterstützung.

Auch die Stadt Bautzen war sehr angetan von unserem Angebot und bedankte sich für alle Helfer stellvertretend beim Vorstand.

#TagdesoffenenDenkmals

Eintrittskarten_Tag des offenen Denkmals 2021
Verschiedene Eintrittskarten für den Tag des offenen Denkmals 2021

Nun haben wir auch schon Eintrittskarten, um eine Corona-hygienisch korrekte Führung in den Häusern anbieten zu können. Wir werden langsam, aber sicher professionell.

Und in der Villa Anna bereiten wir eine kleine Erinnerung an den Filmdreh der Kästern-Verfilmung „Fabian oder Der Gang vor die Hunde“ mit Tom Schilling vor.

Um 11 Uhr geht es los, jede volle Stunde starten wir eine Führung. Ende ist 17 Uhr.


Tag des offenen Denkmals am 12.9.2021
Wir sind dabei

Am zweiten Sonntag im September findet bundesweit der Tag des offenen Denkmals statt. Auch diesmal öffnen wir die historischen Gebäude der Schwesternhäuser für interessierte Besucher. Geplant sind Führungen durch die Gebäude sowie die Möglichkeit, mit den Mitgliedern des Fördervereins ins Gespräch zu kommen. Weitere Infos folgen, unser Vorbereitungsteam plant auf Hochtouren. Wer sich in die Vorbereitungen noch einbringen will, kann sich bitte unter der E-Mail-Adresse [email protected] melden. Vielen Dank.


Save the date: Mitgliederversammlung am
1. Oktober 2021

Wir beabsichtigen, am 1. Oktober 2021 eine Mitgliederversammlung in Präsenz zu veranstalten. Eine ordentliche Einladung geht den Mitgliedern fristgemäß in den kommenden Wochen zu. Wünsche zur Tagesordnung nimmt der Vorstand gern unter der E-Mail-Adresse [email protected] entgegen.


Wechsel im Vorstand

Zur letzten turnusmäßigen Vorstandssitzung hat die Vorstandsvorsitzende Katrin Böhme alle ihre Ämter niedergelegt und ist auf persönlichen Wunsch aus dem Vorstand ausgetreten. Die bisherige stellvertretende Vorsitzende Dorit Kumpe übernimmt bis auf Weiteres kommissarisch die Funktion des Vorsitz.
Der Vorstand bedauert die Entscheidung von Katrin Böhme, bedankt sich für die herausragende Arbeit innerhalb der vergangenen Monate und Jahre und schätzt sich glücklich, Katrin weiterhin als Mitglied des Vereins begrüßen zu dürfen.


Dorfwerkstatt

Am 14.6.2021 war es endlich soweit. Das erste Treffen zur Dorfwerkstatt stand an. Nachdem der Termin schon zweimal aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden musste, trafen sich am Montag abend zehn Einwohner und Akteure des Ortes Kleinwelka im Garten hinter dem Kirchsaal. Ihr Ziel: In ungezwungener Atmosphäre und frei von Zwängen gemeinsam darüber nachdenken, ob man sich nicht gemeinsam für den anstehenden sächsischen Dorfwettbewerb bewerben sollte.

Professionell moderiert wurde das Ganze von Natasha G. Allner, Projektleiterin Regionalmarketing bei der Agentur M&M Maikirschen & Marketing e. K.

Statt der veranschlagten zwei Stunden war die Diskussion und das gemeinsame Arbeiten so spannend und kurzweilig, dass Frau Allner das Ganze bewusst unterbrechen musste, um ein Ende zu finden. Das zeigt uns doch, dass es eine gute Idee war, so einen Prozess innerhalb der Einwohnerschaft Kleinwelkas zu starten.

Wir sind nun gespannt, was der zweite Termin im September für Ergebnisse bringen wird. Eines ist auf jeden Fall sicher. Wir freuen uns auf den weiteren intensiven Austausch mit den Akteuren vor Ort.


Gesucht:
Wort-Bild-Marke !

Langsam wollen wir als Verein erwachsen werden! Daher brauchen wir eine Wort-Bild-Marke für unseren Verein. Ideen haben wir zwar, aber eigentlich finden wir es ganz schön, wenn wir Hilfe von Euch bekommen. Denn ihr habt sicher gute Ideen für unser neues Logo. Was wir uns dazu vorstellen, könnt Ihr hier in unserer ausführlichen Beschreibung (PDF, 246 kB) lesen. Bitte sendet Eure erste Ideenskizze bis spätestens zum 1. Mai an uns. Alle eingegangenen Ideen werden im Vorstand gesichtet und eineVorauswahl getroffen. Danach entscheiden die Mitglieder, wessen Idee zur Umsetzung kommt.
Wir freuen uns auf Eure Beiträge!


„Lieblingsplätze“ jetzt auch bei uns in den Schwesternhäusern

Planskizze und Computer
Für die neue barrierefreie Zuwegung der Sanitärräume braucht es ein Aufmaß der jetzigen Situation (Quelle: Lutz Reiter)

Wie immer musste es ganz schnell gehen. Doch es hat sich gelohnt. Unser Projektantrag für eine barrierefreie Zuwegung der neuen Sanitärräume im Zuge des Förderprogramms „Lieblingsplätze“ hat den Landkreis Bautzen als Vergabestelle überzeugt. Damit können wir nun in die Ausführungsplanung gehen und mit historischen Materialien eine für alle nutzbare Zuwegung zu unseren neuen Sanitärräumen mit der barrierefreien Toilette umsetzen. Natürlich müssen wir auch hier wieder mit Eigenleistung dazu beitragen, aber der Weg lohnt sich. Wir freuen uns und sagen Danke an den Landkreis!


Neue Sanitärräume im Schwesternhaus fertiggestellt

Wegzeichen für Toiletten
Wegzeichen für barrierefreie Toiletten (Quelle: unsplash)

Wir sind wirklich stolz auf unser erstes gemeinsames Bauprojekt. Die neuen Sanitärräume im Schwesternhaus sind nun fertiggestellt und warten auf Nutzer. Wir haben wirklich viele ehrenamtliche Stunden dafür investiert, aber es hat sich gelohnt. Die Toiletten wollen wir auch unseren Nachbarn zur Verfügung stellen, wenn „Not am Mann/Frau“ ist. Damit meinen wir selbstverständlich Feste und Veranstaltungen in der Kirche, auf dem Platz und im Schwesternhausgarten. Aktuelle Bilder gibt es auf unserer Facebookseite.

Und natürlich sagen wir auch hier: Vielen Dank an die LEADER-Kontaktstelle Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft.


Save the Date: Neuer Termin zur Dorfwerkstatt

Textliche erinnerung an die verschiebung des Termins zur Dorfwerkstatt
Die Dorfwerkstatt musste nochmals verschoben werden. Neuer Termin ist jetzt der 14.7.2021 (Quelle: SMR, Bearbeitung: Lutz Reiter)

Die von unserem Verein initiierte Dorfwerkstatt musste aufgrund der gegenwärtigen Covid19-Pandemie nochmals verschoben werden. Wir planen jetzt mit einem Termin im Sommer. Wir sind optimistisch, dass bis dahin Versammlungen mit mehreren Personen wieder ohne Gefahr für Leib und Seele möglich sind. Aktuelle Informationen dazu finden sich auf auf unserer Facebookseite.


250 Jahre Schwesternhäuser!


Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!
250 Jahre Schwesternhäuser Kleinwelka

#schwestern1770

Kaum zu glauben! Vor 250 Jahren – genau am 10.11.1770 – wurde das erste Gebäude der Schwesternhäuser in Kleinwelka feierlich eingeweiht. Über 500 Gäste waren gekommen, um diesen bewegenden Augenblick mit beizuwohnen.

Denn alle wussten. Was hier innerhalb von einem knappen halben Jahr gebaut wurde, würde den Ort und die Einwohner nachhaltig verändern. Und die Anwesenden hatten Recht. Die Schwesternhäuser entwickelten sich prächtig unter der Regie der dort wohnenden Schwestern. Schon bald konnte angebaut werden und neun Jahre später entstand der neue Anbau mit den heutigen Speise-, Bet- und Schlafsälen.

Heute gehören sechs Gebäude zu dem Gesamtensemble. Sicher, die besten Zeiten liegen schon lange zurück. Vor allem die vergangenen beiden Jahrzehnte haben den Gebäuden stark zugesetzt. Doch seit einem Jahr kümmert sich unser Förderverein intensivst um das bedeutende Kulturdenkmal der Oberlausitz. Und das Schöne ist: Wir erhalten von so vielen Seiten Zuspruch und Hilfe. Dafür sagen wir herzlichen Dank!

Zum Jubiläum wollen wir gern mit Euch auf den digitalen Kanälen feiern! Unsere Facebook-(@FoedervereinSchwesternhaeuserKleinwelka) und unser Insta-Kanal (@schwestern250) informieren euch über den besonderen Tag. Und wenn ihr Lust habt, könnt ihr uns gern auch etwas posten. Nutzt dazu den Hashtag #schwestern1770. Dann findet jeder die Posts. Wir freuen uns sehr auf Euch!


Kleinwelka und die Sorben

Am Freitag, den 26.6.2020 traft sich erstmals eine kleine, aber feine Anzahl interessierter Mitglieder, die im Zuge des Sächsischen Mitmach-Fonds-Förderprojektes sich um die Umsetzung kümmern wollen. Der laue Sommerabend inspirierte die Gruppe, gute Ideen entstanden, die nun auf Umsetzung geprüft werden. Wer noch gern mit dazu stoßen möchte, meldet sich bitte per E-Mail beim Vorstand. Danke!

Update: Aufgrund der weiterhin unklaren Situation (Covid 19) haben wir uns entschieden, die geplanten Veranstaltungen auf den Herbst 2021 zu verschieben.


Arbeitseinsatz Sanitäranlage

Viel Kraft und Ausdauer waren für die Herstellung der Baufreiheit notwendig (Quelle: Lutz Reiter).

Am Samstag, den 27.7.2020 trafen sich 14 Vereinsmitglieder im Seitenflügel des Schwesternhauses mit Schippe, Bohrhammer und Vorschlaghammer. Innerhalb weniger Stunden „beräumten“ wir im Erdgeschoss und im 1. Obergeschoss zwei verbaute Räume, die in Zukunft die neuen barrierearmen Sanitärräume aufnehmen sollen. Bis auf das Entfernen des Estrichs haben wir alle Vorarbeiten erledigt.
Vielen Dank für Euren Einsatz!
Bilder des Tages gibt es auf unserer Facebookseite!


Save the date!
Mitgliederversammlung am 18.6.2020

Unsere Mitgliederversammlung findet am 18.6.2020 um 19 Uhr im Kirchensaal in Kleinwelka statt. Die Einladungen sind gemäß unserer Satzung versandt worden, wir bitten um rechtzeitige schriftliche Anmeldung aufgrund der geltenden Corona-Bestimmungen. Wir freuen uns auf Euch!


Herrnhuter Brüdergemeine macht mit!

Und gleich noch ein Projekt für unsere Schwesternhäuser hat es in die diesjährigen Preisträger von Sachsen macht mit, dem Ideenwettbewerb des Sächsischen Mitmach-Fonds geschafft. Wir erhalten Finanzmittel für die Planung und Ausgestaltung einer Tagung zum Thema Sorben und Kleinwelka. Ein spannendes Thema. Auch hier bedanken wir uns für das Vertrauen.


Schwesternhäuser machen mit!

Jippie! Wir sind einer der diesjährigen Preisträger von Sachsen macht mit, der Ideenwettbewerb des Sächsischen Mitmach-Fonds. Unser Antrag, unser Tun und unsere Ziele im Verein professioneller nach außen hin zu vertreten, wurde unter den vielen Einsendern ausgewählt. Somit haben wir nun einen gute Möglichkeit, gezielt wichtige Kommunikationselemente zu entwickeln, die unseren verein bekannter machen. Wir informieren hier über die ersten Ergebnisse.


Neue Toiletten Dank Leader

Das Schwesternhaus bekommt bis Ende Herbst neue Toiletten. Der zusammen mit unserem Vorstand erarbeitete Antrag der Europäischen Brüder-Unität hat das Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft (OHTL)- Regionalmanagement überzeugt. Bis Ende Herbst bauen wir mit viel Eigenhilfe einen neuen Sanitärtrackt in das Schwesternhaus ein. Damit haben wir eine wichtige Investition für die Wiederbelebung und künftige Nutzung der Häuser getätigt.
Wir freuen uns über die Förderung. Weiterführende Informationen unter https://www.ohtl.de/foerderung/ueber-leader/.


#tatenfürmorgen
– unsere Bewerbung

Hauptmotiv des Ideenwettbewerbs "Kultur+Nachhaltigkeit=Heimat"
Der Ideenwettbewerb „Kultur+Nachhaltigkeit= Heimat“ des Rates für Nachhaltige Entwicklung

Wir haben es gewagt. Zusammen mit dem Landesverein Sächsischer Heimatschutz e.V. haben wir unser Projekt „Kleinwelka – ein Ort erwacht!“ bei #tatenfürmorgen eingereicht. Jetzt sind wir natürlich gespannt, ob unsere Projektidee die Jury überzeugt und wir zu den Glücklichen zählen, die ihre Ideen zum nachhaltigen Handeln Wirklichkeit werden lassen dürfen. Ende März wissen wir mehr. Drücken Sie uns die Daumen.

Update 7.3.2020: Unser Antrag wird gerade geprüft. Wir sind wirklich sehr gespannt, ob wir ausgewählt werden.

Update Anfang Juni 2020: Aufgrund der Pandemie ist die Entscheidung auf den Herbst diesen Jahres verschoben worden. Das Warten geht also weiter. Wir sind gespannt.


Achtung Absage!!!!
1. Mitgliederversammlung

Leider müssen wir unsere 1. Mitgliederversammlung bis auf weiteres verschieben. Wir bitten um Verständnis. Bitte teilen Sie diese Meldung Ihnen bekannten Vereinsmitgliedern und Interessierten mit. Vielen Dank.


18.4.2020 / Arbeitseinsatz
– save the Date

Am 18.4.2020 planen wir einen Arbeitseinsatz. Die genauen Abläufe und Arbeitsaufgaben teilen wir auf unserer Facebook-Seite rechtzeitig mit.


Historischer Speisesaal wieder erlebbar

Wunderbar! Mit Ihrer Hilfe ist nun wieder der historische Speisesaal im Erdgeschoss der Schwesternhäuser erlebbar. Wir danken für die tatkräftige Unterstützung am 6.3.2020. Weitere Bilder gibt es auf unserer Facebookseite.